Armin Laschet erhält Dialog-Preis des International Business Club

Armin Laschet erhält Dialog-Preis des International Business Club

Samstag, 01. November 2014

Gemeinsam mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoğlu erhält der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Armin Laschet heute den „INTEGRA Award“. Der Preis wird jährlich vom in Gelsenkirchen ansässigen „International Business Club e.V.“ vergeben und zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich in herausragender Weise für die Förderung des gesellschaftlichen Dialogs engagieren.

„Den Zusammenhalt der Gesellschaft auch für die Zukunft zu sichern ist eine zentrale Aufgabe“, erklärte Armin Laschet anlässlich der Preisverleihung in Gelsenkirchen. Dieses Ziel verfolge er auch mit der Kommission „Zusammenhalt stärken – Zukunft der Bürgergesellschaft gestalten“, die er als stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender leite. „Wir müssen erreichen, dass Deutschland ein Land der Aufstiegschancen wird. Den Preis empfinde ich als Ermutigung, weiter für dieses Ziel zu arbeiten“. Laschet, der auch die Hochrangige Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung gemeinsam mit dem früheren SPD-Bundesminister Peter Struck geleitet hatte, wird gewürdigt für neue Impulse, die auch sein Buch „Die Aufsteigerrepublik“ gesetzt hat.

Der „INTEGRA Award“ wird vom International Business Club IBC jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die hervorragende Beiträge zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe der Integration geleistet haben. Frühere Preisträger waren u.a. der Dortmunder Profifußballer İlkay Gündoğan, der Unternehmer Klaus Steilmann und der CDU-Außenpolitiker Ruprecht Polenz.