Armin Laschet gratuliert Annette Kurschus: „Sie erreicht die Köpfe und Herzen der Menschen“

Armin Laschet gratuliert Annette Kurschus: „Sie erreicht die Köpfe und Herzen der Menschen“

Mittwoch, 11. November 2015

Anlässlich der Wahl der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, zur neuen stv. Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet:

„Präses Annette Kurschus ist eine Westfälin mit großer Empathie, die die Herzen und Köpfe der Menschen erreicht. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat eine theologisch versierte Frau in ein Spitzenamt gewählt, die leidenschaftlich wirbt für das christliche Menschenbild. Die in Siegen aufgewachsene Theologin wirbt für einen hoffnungsvollen Blick auf die Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland.

Die Wahl der Westfälin Annette Kurschus in eines der Spitzenämter der Evangelischen Kirche in Deutschland ist für uns Nordrhein-Westfalen ein Grund zur Freude. Die Wahl unterstreicht die Lebendigkeit und gesellschaftliche Relevanz des Protestantismus in unserem Bundesland.

Damit unterstreicht die EKD zugleich ihre Entscheidung, den Kirchentag 2019 in Dortmund durchzuführen. Von dem kirchlichen Großereignis werden Impulse aus dem Ruhrgebiet ausgehen – über Konfessionsgrenzen hinaus für unser ganzes Land.“

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland wählte die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bremen zur Stellvertreterin des Münchner Bischofs Heinrich Bedford-Strohm.