CDU-Bundesparteitag 2014 in Köln – Laschet leitet Programmkommission zum Zusammenhalt der Gesellschaft

CDU-Bundesparteitag 2014 in Köln – Laschet leitet Programmkommission zum Zusammenhalt der Gesellschaft

Samstag, 08. Februar 2014

Das Führungsgremium der CDU Deutschlands hat bei seiner Klausurtagung in Erfurt beschlossen, dass der 27. Parteitag am 9. und 10. Dezember 2014 in Köln stattfinden wird.

 „Die CDU in Nordrhein-Westfalen freut sich sehr Gastgeber des Bundesparteitags 2014 zu sein“, sagte der CDU-Landesvorsitzende und Bundesvize Armin Laschet nach der Klausurtagung des Bundesvorstandes der CDU Deutschlands in Erfurt.

 Köln war 1954, 1961 und 1983 Ausrichtungsstadt von Bundesparteitagen. Mit der Entscheidung für Köln kommt zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung die gesamtdeutsche CDU in die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Für 1001 Delegiert, hunderte Journalisten und Gäste aus ganz Europa wird Köln Gastgeber. Bei diesem Parteitag wird die gesamte Führung der CDU Deutschlands neu gewählt.

 Darüber hinaus hat der CDU-Bundesvorstand in Erfurt drei Kommissionen eingerichtet, die nach der Europawahl im Mai ihre Arbeit aufnehmen sollen um die Programmatik der CDU Deutschlands weiterzuentwickeln. Geleitet werden sie von drei Stellvertretern der CDU-Vorsitzenden Angela Merkels. Der stellvertretende Bundesvorsitzende Armin Laschet leitet die Kommission, die sich mit dem Zusammenhalt der Gesellschaft und der Zukunft der Bürgergesellschaft befasst. Ihr werden Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Kultur und des Ehrenamts angehören.