Großer Erfolg für die CDU Nordrhein-Westfalen – NRW-CDU in neuer Bundesregierung stark vertreten

Großer Erfolg für die CDU Nordrhein-Westfalen – NRW-CDU in neuer Bundesregierung stark vertreten

Sonntag, 15. Dezember 2013

Zum Beschluss des CDU-Präsidiums zur CDU-Kabinettsliste erklärt der Vorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen Armin Laschet:

Die CDU Nordrhein-Westfalen ist in der neuen Bundesregierung stark vertreten. 
„Es ist ein großer Erfolg und wir sind stolz darauf, dass die CDU Nordrhein-Westfalen mit profilierten, erfahrenen und kompetenten Köpfen
der nordrhein-westfälischen CDU in der neuen Bundesregierung vertreten ist“, freut sich Armin Laschet. Die CDU Nordrhein-Westfalen freut sich sehr darüber, dass mit Hermann Gröhe ein führender CDU-Politiker aus dem nordrhein-westfälischen
Landesverband in der zukünftigen Bundesregierung das Ressort für Gesundheit übernehmen wird.
Der Neusser Hermann Gröhe hat in den vergangenen Jahren bereits an herausragenden Stellen in der CDU gearbeitet,
zuletzt als Generalsekretär der CDU Deutschlands.
„Hermann Gröhe wird mit seiner Sachkenntnis, seiner Kompetenz und seiner Souveränität in diesem wichtigen Ressort Gesundheit die
richtigen Weichen für die Zukunft stellen“, so Armin Laschet.
Der Bundesvorsitzende der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA) Karl-Josef Laumann wird jetzt in Berlin an herausragender Stelle bundespolitisch wirken.
„Ich freue mich sehr, dass Karl-Josef Laumann als neuer Bevollmächtigter der Bundesregierung für Pflege und Patienten diesem wichtigen Amt im demografischen Wandel mit
seiner Sachkompetenz und seiner Leidenschaft mehr Bedeutung geben wird. Er ist das soziale Gewissen der deutschen CDU.
Die CDU Nordrhein-Westfalen ist stolz darauf mit ihm in der neuen Bundesregierung vertreten zu sein“, erklärt CDU-Landeschef Laschet.

Die CDU Nordrhein-Westfalen wird des Weiteren wieder mit fünf parlamentarischen Staatssekretären in der zukünftigen Bundesregierung vertreten sein:
Steffen Kampeter wird weiter an der Seite von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble das schwierige Thema Finanzen managen und sich weiter für den bewährten Konsolidierungskurs einsetzen.
Ralf Brauksiepe wird in der neuen Bundesregierung parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium.
Thomas Rachel wird weiter parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Bildung und Forschung sein.
Der stellv. Vorsitzende der CDU/CSU Fraktion Günther Krings wird parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren
und die Landesvorsitzende der Frauen-Union Ingrid Fischbach wird parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit.