Page 31 - Bei uns in NRW - Das Magazin der CDU Nordrhein-Westfalen
P. 31

 Meldungen | 17
 Veranstaltung „Zusammenarbeit im Betrieb stärken“ in Neuss
Initiative Wirtschaft und Arbeit 4.0: Digitalisierung ist Teamarbeit
Dass bei der Digitalisierung Arbeitnehmer nicht zwangsläu- fig abgehängt werden, davon konnte sich Arbeitsminister Karl-Josef Laumann Ende September in Neuss überzeugen. Die Initiative der Landesregierung Wirtschaft & Arbeit 4.0 hatte zur Veranstaltung „Zusammenarbeit im Betrieb stär- ken“ eingeladen. Unternehmensvertreter und Gewerkschaf- ten präsentierten, wie Führung und Beschäftigte den Weg zum Unternehmen 4.0 gemeinsamen gehen können.
Als erstes bewies die Kölner Verkehrs-Betriebe AG, wie die Einbindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Digitalisierung des Unternehmens gelingen kann. Dort wer- den neue Formate in der betrieblichen Weiterbildung er- probt. Dabei kommen beispielsweise AR-/VR-Brillen in der Fahrzeugtechnik, Lehrvideos in der Automatenwerkstatt oder eine betriebliche Lernplattform zum Einsatz.
Vertreter der Gustav Hensel GmbH & Co. KG berichteten an- schließend, wie sie mit Einführung eines neuen Produkts die Produktion von überwiegend manueller auf automatisierte Fertigung umgestellt haben. Für den großen Anteil ungelern-
ter Beschäftigter ergaben sich hierdurch große Qualifikati- onsanforderungen, die gemeinsam bewältigt wurden.
Mitarbeitern den Einstieg in die neue Arbeitswelt erleichtern und Ängste abbauen: Daran arbeitet die ERGO Group AG mit einem eigens entwickelten Programm. Das Angebot bietet zudem die Möglichkeit, sich im individuellen Tempo weiter- zubilden.
So unterschiedlich die Unternehmen und ihre Qualifizierungs- projekte auch sind, so haben sie doch eines gemeinsam: Die Be- schäftigten wurden von vornherein in die Vorhaben einbezogen. Gerade das macht sie so erfolgreich und nachhaltig. Arbeitsmi- nister Karl-Josef Laumann betonte daher in der anschließenden Podiumsdiskussion, wie wichtig es sei, dass die Menschen ver- stehen, was um sie herum geschieht: „Hierfür sind Digitalisie- rungswissen und Mitsprachemöglichkeiten die Voraussetzung. Daher rate ich den Betrieben: Fangen Sie an, sprechen Sie mit Ihren Beschäftigten und planen Sie die Digitalisierung gemein- sam. So können Sie auch gemeinsam entscheiden, welche Kom- petenzen erforderlich und sinnvoll sind.“
 Bei uns in NRW 03/19
 Foto: MAGS/Tina Umlauf
























































































   29   30   31   32   33