Armin Laschet: „Adenauer war Wegbereiter der Europäischen Integration. Sein Erbe ist aktueller denn je.“

Armin Laschet: „Adenauer war Wegbereiter der Europäischen Integration. Sein Erbe ist aktueller denn je.“

Mittwoch, 19. April 2017

Heute vor 50 Jahren ist der erste Landesvorsitzende der rheinischen CDU und Fraktionsvorsitzende im Landtag Nordrhein-Westfalen, Konrad Adenauer, verstorben. Dazu erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet:

„Wie kaum ein anderer hat Konrad Adenauer die Entwicklung der frühen Bundesrepublik geprägt. Die Gründung der CDU als konfessionsübergreifende Volkspartei, die Bindung der jungen Bundesrepublik an den freien Westen und der Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft gehören zu seinen großen Verdiensten.

Auch für Nordrhein-Westfalen hat Konrad Adenauer viel geleistet. Unter seiner Führung wurde die CDU zur stärksten politischen Kraft des neuen Bundeslandes und schuf damit die Voraussetzungen für die Entwicklung Nordrhein-Westfalens zum politischen Zentrum und wirtschaftlichen Motor der jungen Bundesrepublik mit Bonn als Hauptstadt.

Nach den schrecklichen Erfahrungen von Nationalsozialismus, Holocaust und zwei Weltkriegen schuf Adenauer die Grundlage für ein neues, friedliches Deutschland. Dabei leitete ihn die Gewissheit, dass Frieden und Wohlstand nur in einem vereinten Europa langfristig gesichert werden können. Diese Maßgabe ist heute aktueller denn je.

Konrad Adenauer hat uns gelehrt, dass es sich lohnt, für ein geeintes Europa einzustehen. Wir werden seinem Beispiel in diesen bewegten Zeiten, in denen die Europäische Idee durch Nationalisten und Populisten angefochten wird, folgen und für ein starkes und gemeinsames Europa kämpfen.“